D-Jugend: Mit furioser Aufholjagd zum Sieg (3:2)

Nach 0:2-Rückstand am Ende noch 3:2 gewonnen – die D-Junioren 1 haben im Spiel gegen die JSG Freiensteinau Moral bewiesen und sich für ihre Leistung mit dem Sieg belohnt. Dabei sah es in Hälfte eins noch anders aus. Freiensteinau legte los wie die Feuerwehr, setzte immer wieder gekonnt ihre schnellen Offensivspieler ein und erspielte sich gute Torchancen. Eine nutzten sie bereits in der 18. Minute zur Führung. Danach erst fing sich unsere JSG, die die Anfangsminuten etwas verschlafen hatte und kam selbst zu guten Offensivaktionen. Bis zur Pause jedoch ohne Erfolg. Für Hälfte zwei hatte man sich dann nochmal einiges vorgenommen, musste aber prompt eine Minute nach Wiederanpfiff den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Doch aufgegeben hatte die Mannschaft das Spiel noch lange nicht. Im Gegenteil. Die Spielanteile verschoben sich mehr und mehr Richtung unserer JSG. Dann war es erst Emely Kuhnert mit einem Fernschuss, die zunächst den Anschlusstreffer erzielte und schließlich Tim Pfleger, der einen guten Angriff zum 2:2-Ausgleich abschloss. Die letzten 10 Minuten hatten es dann noch mal in sich. Unsere JSG war jetzt psychologisch im Vorteil und drängte auf den Siegtreffer. Diesen besorgte dann ein Spieler der Gastgeber selbst, nachdem er einen Freistoß von Emely Kuhnert ins eigene Tor abfälschte. Der Jubel nach Abpfiff war groß, der Sieg in der Summe verdient. Jetzt geht es mit gutem Gefühl in die drei letzten Saisonspiele.

Es spielten: Maximilian Pfeffermann, Leonard Ditzel, Lennart Jensen, Maurice Kuhnert, Florian Sondergeld, Erik Romstadt, , Yannik Bleuel, Niklas Schneider, Marlon Etzel, Kilian Kohl, Emely Kuhnert und Tim Pfleger.