D-Jugend: David schlägt Goliath oder: Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach schlägt West Ring (3:2)

Ein unglaublicher Spielverlauf und Tore wie im Bilderbuch ließen die D-Junioren 1 gegen den haushohen Favoriten West Ring am Ende jubeln. Nach 60 Minuten stand es 3:2 für unsere JSG und dass nicht unverdient. Die Rollen vor der Partie hätten nicht eindeutiger verteilt sein können: Auf der einen Seite der haushohe Favorit aus West Ring, der die ersten drei Spiele souverän gewonnen hatte, auf der anderen Seite unsere JSG, die ihre ersten Spiele allesamt verlor. Dass unsere JSG am Ende trotzdem die Nase vorn hatte, lag an zwei Dingen: Zum einen verpasste es West Ring nach einer guten ersten Hälfte den Deckel auf das Spiel zu machen und mit 3 oder 4 Toren in Führung zu gehen. Zum anderen drehte unsere JSG nach einer verhaltenen ersten Hälfte, nach dem Anschlusstreffer durch Leonard Ditzel regelrecht auf und kam völlig überraschend zum Ausgleich und dann sogar auch zum Führungstreffer. Vor allem in Sachen Zweikampverhalten und Leidenschaft hatte die D-1 nun die Nase vorne, während West Ring vom Spielverlauf sichtlich beeindruckt schien. Maximilian Kleiss gelang kurz vor Ende der viel umjubelte 3:2-Siegtreffer. Die Leistung von Hälfte zwei gilt es nun mit in die nächsten Spiele zu nehmen, um auch dort erfolgreich zu sein.

Aufstellung: Christian Vieth, Maurice Kuhnert, Tim Pfleger, Florian Sondergeld, Yannik Bleuel, Emely Kuhnert, Leon Ditzel, Maximilian Pfeffermann, Maximilian Kleiss, Niklas Schneider, Lennart Jensen, Marlon Etzel und Kilian Kohl

Tore: Leonard Ditzel (2), Maximilian Kleiss