B-Jugend: Siebter und Achter bei Hallenkreismeisterschaft

Nicht ganz optimal verlief die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft für die beiden B-Junioren Mannschaften. Am Ende standen Rang sieben und acht zu Buche.In einem insgesamt sehr ausgeglichenen Turnier, setzten sich am Ende die beiden Hünfelder Mannschaften durch und bestritten das vereinsinterne Finale. Knackpunkt für die B-Junioren 1 war das verlorene Spiel gegen Hünfeld 3 gleich zu Beginn, bei dem man zwar über weite Strecken mithalten konnte und auch gute Chancen auf die Führung hatte, letztlich aber von Hünfeld nach leichten Fehlern eiskalt bestraft wurde und 0:2 verlor. Der 1:0-Sieg gegen Hess. Kegelspiel half am Ende nichts, weil auch das letzte Spiel gegen Gruppenligist Eitratal knapp mit 1:0 verloren ging. Auch hier hatte die Mannschaft wieder etliche gute Möglichkeiten, die sie aber an diesem Tag nicht konsequent genug nutzen konnte. So verpasste man letztlich knapp den Einzug ins Halbfinale.Für die B-Junioren 2 ergab sich vor Turnierbeginn eine andere Ausgangslage. Ersatzgeschwächt und mit zwei C-Juniorenspielern aufgefüllt, lieferte die Mannschaft insgesamt eine ordentliche Leistung ab und hatte im letzten Spiel gegen Schlitzerland mit einem Sieg sogar noch die Möglichkeit auf das Halbfinale. Doch die frühe 1:0-Führung konnte nicht über die Zeit gebracht werden und so stand am Ende eine 1:2-Niederlage zu Buche, mit der es nicht mehr für das Halbfinale reichte. Insgesamt verkaufte sich die Mannschaft, insbesondere beim 0:0 gegen den späteren Hallenkreismeister aus Hünfeld, aber gut.

B1: Max Uth, Valentin Reinhard, Jonathan Nüdling, Julius Birkenbach, Paul Hohmann, Nico Hahner, Elias Christl, Moritz Frohnapfel und Jannik Orf.

B2: Jonas Abel, Johannes Rehberg, Felix Gehring, Niklas Trabert, Florian Hess, Christian Hettinger, Marvin Wess, Janek Jestädt und Frederik Busse (beide C-Junioren)