B-Jugend: JFV Burghaun – JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach 1:2

Dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit konnten die B-Junioren
in das Halbfinale des Kreispokals Lauterbach/Hünfeld einziehen. Die Gastgeber des
JFV Burghaun zeigten zunächst von Beginn an warum sie im Vorjahr bis ins Halbfinale des Regionalpokals gekommen sind und bestimmten das Spiel durch eine enorm hohe Lauf- und Einsatzbereitschaft. Zu einfache Fehlpässe und ungewohnte Unkonzentriertheit im Aufbauspiel trugen dazu bei, dass der JFV hochverdient mit 1:0 zur Pause führte.
Nach dem Seitenwechsel dann ein komplett anderes Bild: Die Mannschaft von Trainer Thomas Uth und Andreas Kapelle kam mit einer ganz anderen Körpersprache aus der Pause und glich bereits früh durch Leon Schaub aus. Anschließend konnte das Spiel bestimmt werden, ohne jedoch die Entscheidung herbeizuführen. So musste die Verlängerung das Spiel entscheiden. Noch in den ersten zehn Minuten erzielte hier Julian Keidel mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter den viel umjubelten 2:1-Siegtreffer. Da auch die zweite Mannschaft ihr Viertelfinale gegen die JSG Schlitzerland gewinnen konnte, kommt es nun im Halbfinale zum vereinsinternen Duell um den Finaleinzug. Somit steht bereits jetzt fest, dass auch in diesem Jahr wieder eine Mannschaft der JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach im Finale des Kreispokals steht.