A-Jugend: Pokal-Viertelfinale: JFV Hünfelder Land : JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach 5:2 (0:1) (n. E.)

Das vorweggenommene Finale wurde allen Erwartungen von Zuschauerseite gerecht. In einer ausgeglichenen Partie auf spielerisch gutem Niveau gewann am Ende die glücklichere Mannschaft.
Die erste Halbzeit gehörte zweifelsfrei der JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach, die in der 26. Minute durch einen sehenswerten Kopfball von Patrick Fischer verdient in Führung ging. Die JSG erwies sich insgesamt als beweglicher und reaktionsschneller; die kompakt stehende Abwehr ließ fast nichts zu.
In der 2. Hälfte machte dann der JFV Hünfelder Land etwas mehr Dampf, ging aggressiver in die Zweikämpfe und kam durch Ballgewinne im Mittelfeld seinerseits zu Torchancen.
Letztendlich spielentscheidend war der Zeitraum um die 70. Minute herum, als Patrick Fischer durch ein gegnerisches Foul verletzungsbedingt ausscheiden musste und kurz darauf auch Robert Faulstich ausfiel. Dadurch war die Abwehr der JSG für einen Moment ungeordnet und kassierte den Ausgleich.
Danach kam der JFV Hünfelder Land stärker auf, konnte aber in der Folge seine Chancen auch in der anschließenden Verlängerung nicht verwerten. Auch die JSG Nüsttal/ Hofbieber/Dammersbach hatte noch eine hundertprozentige Chance, bei der Hünfeld erst auf der Linie klären konnte.
Am Ende kam dann doch noch das unvermeidliche Elfmeterschießen, das die JSG unglücklich verlor. Nur Simon Schaub konnte seinen Elfmeter sicher verwandeln.
Trotzdem bleibt unter dem Strich festzuhalten, dass die JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach durch eine geschlossene Mannschaftsleistung rundum überzeugen konnte. Einziges Manko: es wurde versäumt, in der 1. Halbzeit das zweite Tor zu schießen.

Aufstellung: Robin Fischer, Robert Faulstich, Patrick Fischer, Cedric Pape, Marel Ciré, André Jahnke, Maxi Karges, Simon Schaub, Marco Wiegand, Tarik Faber, Leon Ebert, Jannik Orf, Jonathan Löbl, Marvin Wess

Tor: Patrick Fischer