B-Jugend: B2 holt Meisterschaft in der Kreisklasse Fulda-Nord

Vielleicht überraschend, vielleicht erwartet, auf jeden Fall verdient, holte sich die B2
der JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach den Meistertitel in der Kreisklasse Fulda-
Nord. Schon in der Vorbereitung merkte man, dass hier eine starke Mannschaft ins
Rennen geht. Die Testspiele gegen Mannschaften die eine Klasse höher spielten
wurden alle gewonnen. Leider verletzte sich Tom Helfrich in einem Testspiel so
schwer, das er fast die komplette Runde ausfiel. Da der Kader von Anfang an nicht
so üppig besetzt war, musste oft aus der B1 oder von den C Junioren ausgeholfen
werden. Im zweiten Spiel der Saison wurden dann sogar die Spieler Fabian Abel,
Jonas Merz und Felix Theilen reaktiviert, auch hier ein großes Kompliment das die
Jungs nach mehrjähriger Pause nochmal in der B-Jugend eingestiegen sind. Die
Mannschaft wuchs von Spiel zu Spiel immer mehr zusammen und durch den Erfolg
entwickelte sich eine tolle Einheit in der auch die sogenannten Ergänzungsspieler
aus der C-Jugend sich immer wohl fühlten und willkommen waren. Bis zur
Winterpause wurden alle Spiele in der Meisterrunde gewonnen und selbst im
Kreispokal war erst im Halbfinale gegen unsere eigene B 1 Endstation. So ließ es
sich freudig zur Hallenrunde übergehen. Auch hier schaffte es die Mannschaft bis in
die Endrunde, dass am Ende ein Tor zur Sensation gefehlt hat um vielleicht das
Endspiel gegen die B1 zu bestreiten tat der Freude keinen Abbruch. Der Rhön Cup
in Gersfeld, der von der TSG Weyhers ausgerichtet wurde, konnte zum Abschluss
der Hallenrunde ohne Niederlage gewonnen werden. Jetzt ging es in der
Vorbereitung auf die Rückrunde darum, die gute Stimmung zu halten, aber
gleichzeitig einer Überheblichkeit entgegenzuwirken. Dies gelang bis zum Gastspiel
bei Schlußlicht FT 1848 Fulda. Mit 10 Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz konnte
hier schon eine Vorentscheidung der Meisterschaft erfolgen, doch das Spiel ging mit
2:4 verloren. Sollte es doch nicht zur Meisterschaft reichen? Im ersten Training nach
diesem Spiel, alle Spieler waren anwesend, wurde heiß diskutiert ohne sich aber
Vorwürfe zu machen, dass war ein gutes Zeichen! Nach dem Training wurde sich
nochmal zusammen gesetzt, eine Pizza bestellt, und man schwor sich es sollte ein
Ausrutscher bleiben. Gesagt, getan im nächsten Spiel zeigte die Mannschaft wieder
ihr wahres Gesicht, und landete einen deutlichen 8:1 Auswärtssieg bei der JSG
Lauter. Vier Spieltage vor Schluss ging es zu dem wichtigen Spiel nach Sickels, wo
mit der JSG West Ring ein nicht zu unterschätzender Gegner wartete. Schon im
Hinspiel hatte diese junge Mannschaft unserer Truppe alles abverlangt. Doch unsere
JSG wollte alle Zweifel beiseite schieben und ging konzentriert und motiviert an das
Spiel heran, konnte die Nervosität aber nie ganz ablegen. Mitte der ersten Halbzeit
war, es dann soweit, mit einem Doppelpack unseres Stürmers Janek Jestaedt und
dem damit beruhigenden 1:5 Halbzeitstand, sollte der Meister Party nichts mehr im
Wege stehen. Die Jungs waren wirklich auf alles vorbereitet, selbst für die Trainer
hatte man Duschsachen und frische Kleidung dabei. Nachdem man ausgiebig in
Sickels gefeiert hatte, begab man sich auf eine lange Heimreise, selbst danach war
noch nicht Schluss, und man munkelt das einige am Tag darauf nicht in der Schule
gewesen wären. Schade für dieses Spiel war, das es an einem Mittwoch Abend
ausgetragen wurde, denn das Spiel hätte mehr als die wenigen Zuschauer auf
unserer Seite verdient. Das die letzten drei Spiele nicht mehr mit dem nötigen ernst
bestritten wurden, war einerseits verständlich, anderseits aber auch schade. Alles in
allem aber, spielte die Mannschaft der JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach eine überragende Saison 2015/2016. Nach 14 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen ergibt sich folgende Abschlusstabelle:

1 JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach 2 18 90:33 43
2 JSG Dipperz/Dirlos 18 74:33 41
3 JFV Burghaun 2 18 57:24 38
4 JSG Bieberstein 18 75:40 32
5 JSG Lauter 18 45:56 27

Die Mannschaft Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach setzte sich aus folgenden Spielern zusammen: Tim Diegelmann, Lukas Raacke, Fabian Abel, Manuel Cire, Maximilian Faulstich, Tobias Schwandt, Michael Kajukin, Jonathan Vieth, Janek Jestaedt, Leon Heim, Marian Axt, Arno Fladung, Tim Fladung, Tom Helfrich, Jonas Merz und Felix Theilen mit dem Trainergespann Oli Beck und Marko Faulstich.

Zu erwähnen wäre hier noch, dass die Spieler Maximilian Faulstich und Janek Jaestedt ausnahmslos alle Spiele (Meisterschaft, Pokal, Hallenrunde und Testspiele) bestritten haben. Janek erzielte in der Meisterschaft 23 Tore und belegt in der Torschützenliste den dritten Platz. Bedanken möchten sich die Mannschaft und Trainer bei allen Spielern der B1, C1 und C2 die bei dem tollen Erfolg mitgespielt haben, bei den Trainern dieser Mannschaften die bei Bedarf immer Spieler abgestellt haben, bei den Müttern die für ein immer sauberes Erscheinungsbild gesorgt haben (Trikots Wäsche), ebenso bei der Gemeinde Nüsttal für die Bereitstellung des Gemeindebus und bei Thomas Trabert von der Kulmbacher/Mönchshof Brauerei der mit Sachspenden zu einem gelungenen Abschluss beigetragen hat. Vielen Dank. Die komplette Tabelle, die eingesetzten Spieler sowie alle Torschützen können unter FUSSBALL.DE nachgelesen werden.

Der Vorstand des SV 1919 Hofbieber e.V. gratuliert der B 2 mit ihrem Trainergespann Marko Faulstich und Oli Beck zu einer tollen Saison und zur Meisterschaft in der Kreisklasse.